Spaziergang mit Olaf Kappelt Stadtführungen mit Olaf Kappelt
Stadtführungen mit Olaf Kappelt
Stadtrundgang mit Olaf Kappelt

Neuerscheinungen:

11.05.2009

Braunbuch DDR - Nazis in der DDR
ISBN 978-3-939929-12-3
Pressematerial

14.05.2009

Friedrich der Große: Meine Koch- und Küchengeheimnisse
ISBN 978-3-939929-13-0

06.2009

BOD Video-Wettbewerb:
Wie schreibt man ein Buch?
_________________________

2008

März 2008

Als Neuenburg und Valangin noch bei Preussen waren, vor 300 Jahren - Die Geschichte des Schweizer Fürstentums wiederentdeckt und neu erzählt vom Alten Fritz
ISBN 978-3-939929-08-6

Februar 2008

Buch über die bekannte Berliner Stadtführung: Spaziergang mit Friedrich dem Großen - Vom Stadttor zum Geburtsort des Königs
ISBN 978-3-939929-10-9

In Vorbereitung:

Russisch - Deutsch
Deutsch - Russisch
für Verliebte

Hauptseite der BHV
Bücher des Berlin historica Verlages
Lesungen mit Dr. phil. Olaf Kappelt
Stadtführung mit Olaf Kappelt
Autorenvorstellung
Hyperlinks vom Berlin historica Verlag
Hyperlinks vom Berlin historica Verlag

WIE SCHREIBT MAN EIN BUCH?

Checkliste aus dem Video zum Ausdrucken:

  • Geheimnisse lüften
  • Thema: finden, eingrenzen, entwickeln
  • Herzblut: Fantasie, Kreativität, Zeit, Interesse
  • Freunde & Bekannte: Lob & Kritik, Korrekturen
  • Quellenstudium: Bibliotheken, Archive, Medien
  • Authentizität: Figuren, Zeit, Ort, Story
  • Charaktere: Ecken & Kanten, Konturen
  • Verlag, Eigenverlag, Books on Demand


Erläuterungen in geordneter Reihenfolge:

0. Papier & Bleistift & PC:

Ganz am Anfang stehen natürlich Papier und Bleistift (wenn möglich immer mitnehmen für spontane Einfälle) und ein PC zum Eingeben der eigenen Ideen und Textabschnitte. Sie können ganz einfach mit Word für Windows (BoD kompatibel) arbeiten, aber natürlich auch andere Textprogramme verwenden.

Die grobe Reihenfolge sieht so aus:
Idee > Brainstorming > Stichpunkte > Inhaltsverzeichnis > Recherche > Texte schreiben > Ausdruck, Grammatik, Rechtschreibung prüfen > Kritik und Lob über Thema und Inhalt einholen > Rechtschreibung, Grammatik, Ausdruck korrigieren lassen > Verlage kontaktieren oder Druck und Herausgabe in Eigenregie übernehmen (Eigenverlag oder Books on Demand)


1. Quellenstudium:

  • Recherche
  • Archive
  • Bibliotheken
  • Medien

= Fakten und Geheimnisse aufspüren und lüften

Orte, Städte, bekannte Persönlichkeiten, Anhaltspunkte, Fakten, Akten, kurzum Elemente des Buches, die sich an realen Vorgaben orientieren sind zu recherchieren und zu prüfen, um selbst dem Kundigen wenn möglich noch ein neues und überraschendes Detail erzählen zu können oder eine neue Sichtweise auf Bekanntes zu ermöglichen.

Wenn man ein Buch schreiben will, ist es von Vorteil selbst gern und viel zu lesen. Ganz automatisch wird ein Gespür für Literatur erlernt und hilft bei der Umsetzung eigener Ideen.

Eine bekannte Regel der Weisen und Alten lautet: Um Regeln zu brechen, musst Du sie kennen.


2. Thema und Visionen:

  • finden
  • eingrenzen
  • entwickeln:

Was will ich schreiben: einen Roman, ein Sachbuch, eine Kurzgeschichte, Lyrik & Gedichte, Humor & Satire, eine Erzählung oder ein Drama?

Es ist wichtig und evident die Geschichte oder Empfindungen so zu verpacken, dass sie auch für andere Menschen interessant und fühlbar werden. Das heißt: die Identifikationsmöglichkeit der Leser mit einem Protagonisten oder einer Idee und ihren visionären Vorstellungen sind der Pfad zu den Herzen und zum Interesse der Menschen.

Für ein Sachbuch zum Beispiel sollten die Themen genau formuliert und ein Arbeitsplan ausgearbeitet werden. Ein Roman ist hingegen in den meisten Fällen freier angelegt und entwickelt sich im Laufe des Schreibens ständig weiter. Prinzipiell sollten hier keine Brüche im Erzählfluss entstehen, es sei denn, genau dieser Punkt wird zu einem wichtigen inhaltlichen und stilistischen Element.

Also ALLES was sie wollen ist machbar, WENN Sie es schaffen, den Leser zu überzeugen.


3. Herzblut einbringen:

  • Energie
  • Kreativität
  • Fantasie
  • Zeit
  • Interesse
  • Konzentration

    Es muss Platz dafür sein, viel Zeit und Energie mit diesem neuen Projekt zu verbringen. Lieblosigkeit spiegelt sich erbarmungslos in den Texten wieder. Ein gutes Buch verlangt volle Konzentration und das Einbringen von Kreativität und Fantasie.


    4. Authentizität:

    • Charaktere
    • Figuren
    • Zeit
    • Ort
    • Story

    Wichtig ist es, Charaktere mit Ecken und Kanten zu formen. Nicht nur das, was sichtbar ist zu beschreiben, sondern auch die Welt, die nicht zu sehen ist zu erspüren, zu kreieren und darzustellen.

    Der Leser muss die Wahrhaftigkeit der Charaktere, weiterer Figuren, der Zeit, des Ortes und der gesamten Geschichte und ihren einzelnen Erzählsträngen sowie auch den Gesamtzusammenhang erfühlen können.


    5. Freunde & Bekannte:

    • Text gegenlesen lassen
    • Diskussionen über gelungene und korrekturbedürftige Abschnitte oder Logik-Fehler
    • Korrekturen: Rechtschreibung/Ausdruck/Stil
    • Ideen & Aspekte
    • allgemeiner Eindruck
    • Problem- und Schwachstellen

    Natürlich kann man sich allein auf seine eigenen Wahrnehmungen verlassen, aber um sicherzugehen, dass der Inhalt des Buches so verstanden wird, wie Sie es sich wünschen, ist es unabdingbar, Freunde und Bekannte zu beauftragen, den Text zu lesen und die eigene Meinung zu äußern. Sicher hat es ein Schriftsteller leichter mit Menschen, die ihm wohlgesonnen sind, also sollten darüber hinaus auch weitläufige Bekannte hinzugezogen werden. Diskussionen über Inhalt, Ausdruck und Stil als auch Korrekturen der Rechtschreibung und Grammatik kommen immer Ihrem Buch zugute, so lange sie sich nicht einschüchtern lassen.

    Falls alle dagegen sind, überlegen Sie wo der Knackpunkt liegt. Hören Sie genau zu! Manchmal genügt eine kleine Änderung des Blickwinkels, um verstanden zu werden.

    Natürlich ist dieses Vorgehen auch ein großes Wagnis. Wie kritikfähig sind sie wirklich und wie sicher wächst die Geschichte in Ihnen?


    6. Partner:

    • Verlage kontaktieren (übernehmen Druck, Werbung, Kosten)
    • Eigenverlag
    • bei BoD drucken und veröffentlichen (Technische Details auf www.bod.de

    Es ist sehr schwierig, sich bei großen Verlagen zu positionieren. Zuerst sollte man darauf achten, einen Verlag anzusprechen, der das Genre des eigenen Buches im Programm enthalten hat. Denn ein Sachbuch an einen Verlag zu senden, der nur Romane im Buchprogramm hat, wird nicht von Erfolg gekrönt sein. Am Besten rufen Sie bei dem Verlag Ihrer Wahl an und lassen sich einen direkten Ansprechpartner nennen. Kontaktieren Sie ihn. Senden Sie ihm eine Leseprobe (ein oder mehrere Abschnitte) inklusive einer Gesamtzusammenfassung ihres Buches. Wird Ihr Buch angenommen, vermarktet der Verlag Ihr Buch und Sie haben keine weitere Arbeit. Allerdings bekommen Sie nur einen Anteil aus dem Erlös Ihres Buches.

    Wenden Sie sich an einen Verlag, der Ihr Buch auch herausbringen will, beachten Sie bitte, seriöse Verlage verlangen von Ihnen NICHT, dass sie Ihr Buch mitfinanzieren. Wenn Sie es schon finanzieren sollen, dann machen Sie das unter Eigenregie im Eigenverlag oder mit Books on Demand.

    Möchten Sie also die volle Kontrolle über Ihr eigenes Buch behalten, dann können Sie über einen eigenen Verlag oder Books on Demand - BoD Ihr Buch drucken lassen und allle Vorgänge genau kontrollieren. Auch wenn Sie im eigenen Verlag als auch bei BoD die Kosten selbst tragen müssen, bleibt die finanzielle Belastung je nach Wahl übersichtlich. Bei BoD ist sogar eine Auflage ab 1 Stück möglich. Danach werden Bücher erst gedruckt, wenn sie auch von außen bestellt werden. Werbe- und Betreuungspakete sind zusätzlich individuell buchbar: www.bod.de


    Eigenverlag bedeutet:

    Sie tragen die Kosten selbst.
    Die Werbung müssen Sie selbst übernehmen.
    Eine ISBN-Nummer muss bei der ISBN-Agentur gekauft werden. (www.german-isbn.org)
    Und Ihr Buch muss im VLB - Verzeichnis der lieferbaren Bucher aufgenommen werden. (www.vlb.de)

    Sie können natürlich auch diese Leistungen von versierten Partnern ausführen lassen.

    Berlin historica Verlag - Impressum
    Kontakt zum BHV